DieSchöllis - Jetzt wird gebaut

Schöner Wohnen am Rande des Meulenwalds
 

Letztes Feedback

Meta





 

Der Abriss - die Vorbereitungen

 Schritt 1

Um die Kosten bei dem Abriss geringer zu halten, entschlossen wir uns das Haus komplett zu entkernen und nur die Asbestentsorgung sowie den Abriss des Hauses von Firmen machen zu lassen.

Wir ließen uns je nach Abrissfortschritt Entsorgungscontainer stellen. Holz, Bauschutt und Müll.

So starteten wir am 29.11.2014.

Pünktlich um 09:00 Uhr stand die ganze Mannschaft mit schwerem Gerät am Haus. Die ganze Mannschaft heißt: die beiden Freunde, die jeweiligen Väter, 1 Zwillingsbruder, 1 Schwiegerpapa in Spe und natürlich DieSchöllis.

Mit 8 Leuten machten wir den Garten frei von Bäumen und Gestrüp und weil viele Hände schnelles Ende bedeutete, konnten die Männer sich noch am Holzboden sowie den Türen und Fensterrahmen um Haus austoben und diese rausreißen.

Nachdem die Böden rausgerissen wurden, konnten wir sehen, dass das Haus auch ein Holzbau war. Somit standen wir nun auf morschem Holz, Sand, Stroh und Lehm. Später sagte man uns, dass der Boden ganz zum Schluss rausgerissen werden sollte, da der Boden zur Stabilität das Hauses dient und wir uns von nun an nurnoch auf den Holzbalken bewegen sollten.

 

Am kommenden Samstag, 06.12.2015, stellten wir ein Gerüst auf um das Dach vom linken Hausanbau abzudecken und die Dachbalken zu entfernen.

Im Hausinneren wurde das Badezimmer aus dem Fenstergeschmissen (...schmeiß die Möbel aus dem Fenster wir brauchen Platz zum dancen!), die Fliesen rausgekloppt, Elektrokabel aus der Wand gezogen und Wände eingerissen. Natürlich liefen alle nur auf den Holzbalken...

Im unteren Teil des Grundstücks musste noch ein Baum gefällt werden.

Am Ende des Tages konnten wir uns alle wieder auf die Schulter klopfen und ein Stoßgebet gen Himmel senden, dass keinem was passiert ist.

 

Im Wochenverlauf veranlassten wir das der Strom vom Hausdach abgespannt und der Telefonanschluss aus dem Schweinestall (hä?!?!) abgestellt wurde.

 

Die kommenden Samstage sortierten wir Müll, Bauschutt und Holz im Haus auseinander. Mit einer Genehmigung der Verbandsgemeinde durften wir Grünschnitt verbrennen.

Im Hausinneren wurden nach und nach die Böden abgetragen und die Balken rausgetragen. 

Die letzten Handschläge für die Vorbereitungen zum Abriss machten wir am 27.12.2014.

 

Bis zu diesem Tag hatten wir, 2 Vorschlaghammer und 3 Besen geschafft.

 

An dieser Stelle an großes Danke an alle helfenden Hände! Es hat wirklich viel Spass gemacht sich mit allen in den "Dreck zu schmeißen". Großes Lob auch an unsere Köche die uns köstlichst versorgt haben!

 

 

 

 

 

 

23.2.15 18:35, kommentieren

Das Projekt

 Ich möchte euch herzlich auf unserem ersten eigenen Blog begrüßen. Früher erzählte man sich Neuigkeiten, mittlerweile teilt man diese der ganzen Welt über das Internet mit egal wen es interessiert. KLASSE!  ;-)

 

Ich möchte versuchen so gut es über den Fortschritt unseres Projekts zu berichten. *entschlossen :-D

 

Der Ausgangspunkt und das Ziel:

Zusammen mit 2 Freunden haben wir (Laura&Gerd; DieSchöllis)) ein ca. 2600qm² großes Grundstück sowie ein daraufstehendes Bauernhaus erworben. Unser Ziel ist es nun das Haus zu entfernen und auf unseren Teil des Grundstücks ein Haus in Holzständerbauweise zu errichten. Wir haben keine Baufirma mit der wir zusammen arbeiten: Die Bauleiter sind wir selbst.

 

Übersicht Gewerke nach Teilung des Grundstücks und heutigem Stand (später ist man wahrscheinlich immer klüger!):

  • Abriss
  • Vorbereitung Bodenplatte
  • Bodenplatte
  • Holzbau
  • Dach
  • Außenputz
  • Fenster
  • Sanitär & Heizung & Elektro
  • Bodenbeläge + Türen
  • Treppe
  • Maler

 

Lasset die Spiele beginnen! :-)

 Sekttaufe des Grundstücks am 23.11.2015

 

23.2.15 17:55, kommentieren